Daten
(Quelle: Arbeitsbriefe von Erwin Heisrath)

  1539 Erste Erwähnung des Ortes im Zinsregister.

  1639 Der Witwe Dulloin wird ein Krug gewidmet.

10.05.1737 Gründung der Schule.

15.05.1887 Visitation der Schule im Rahmen der Generalvisitation der Kirche Nemmersdorf.

  1917 Gustav Schmidt erwirbt von Maire das Gut Szuskehmen.
  1925 Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr.
17.09.1936 Änderung der Schreibweise des Ortsnamens von Szuskehmen in Schuskehmen
16.07.1938 Änderung des Ortsnamens von Schuskehmen in Angerhöh

Domänenamt siehe Amtsbezirk

Einwohner

Nach Angaben für 1818 214
Nach Angaben für 1869 548
Am 02.12.1895 470, davon 220 männliche
Am 16.06.1925 384, davon 183 männliche
Nach Angaben für 1937 396
Am 17.05.1939 346, davon 165 männliche

wird fortgesetzt

 

 


Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok