Übersicht
Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz
 
Rohrfeld mit Gut Rohrfeld nebst Vorwerk Amalienau und Forsthaus Mittenwalde: Kirchspiel Herzogskirch (Niebudszen). Amtsbezirk Steffenshöfchen (Tzullkinnen) (Ortsteil von Steffensfelde [Rudstannen]). Standesamtsbezirk Rohrfeld. E.: 210. GH.: 580,— RM. G.: 697 ha. —
 
Einklassige Volksschule, Um- und Erweiterungsbau des Schulhauses seit Herbst 1907 in Benutzung (Verw.-Ber. 1907). 1899—1900 Lehrer Bacher als Standesbeamter in Rohrfeld (Verw.-Ber. 1898/99 und 1899/1900). 1925: Lehrer Hans Freutel. 1937: Im Einwohnerbuch kein Lehrer angegeben. Im Schulenverzeichnis der Kreisgemeinschaft Gumbinnen vom 26.09.1966 gleichwohl Rohrfeld als Schulort geführt. —
 
1937: Bürgermeister Bauer Emil Heimbucher.
 
Post: Pakallnischen über Gumbinnen (18 km). —
 
Landwirte: Franz Brassat (zweimal der gleiche Name vorhanden), Gustav Brassat, Karl Brassat, Danilewski (Vorname nicht angegeben!), Gustav Hagemeister, Emil Heimbucher, Friedrich Hoffmann, Richard Kontroschowitz, Franz Kühn, Marta Leppert, Johann Naujoks, Gustav Paulokat, Eduard Renkwitz, Werner Riewe, Richard Schimkat, Ernst Schulz, Otto Schwarznecker, Amalie Steiner. —
 
Besitzer: Karl Asmuß, Franz Engelhardt, Otto Heimbucher, August Joneschat, Hermann Kampf, Franz Lockner, Otto Pluskat. —
 
Bauern: Richard Hagemeister (Jungbauer), Fritz Lockner (Jungbauer), Fritz Naujoks (Jungbauer), Emil Renkwitz (Bauernsohn), August Schlemminger (Jungbauer), Emil Schulz (Jungbauer), Karl Sielof. —
 
Handwerker: Schmied Max Krink. —
 
Melker: Willi Grabautzki (Untermelker), Karl Osterode. —
 
Kutscher: Max Hahn, Erich Kapanke, Erwin Noack, Walter Wiechert. —
 
Waldarbeiter: Johann Borrmann, Ewald Engelhardt. —
 
Revierförster Max Hellwig (in Mittenwalde). —
 
Arbeiter: Ferdinand Begalke, Hugo Engelhardt, Otto Geelhaar, Hans Grafenberger, Friedrich Karallus, Ernst Kühn, Otto Maschke, Ernst Semblat, Otto Weitkunat. —
 
Wirtschafter Heinrich Bussat. —
 
Deputant: Otto Schütz. —
 
Sozialstatus: 4 Witwen, 5 Altsitzer, 4 Altsitzerinnen, 2 Rentenempfänger, 2 Männer ohne Berufsangabe, 1 Frau ohne Beruf, 1 Frau ohne Berufsangabe. —
 
1925: 1 Lehrer, 28 Besitzer, 1 Pächter (August Lettau), 1 Gastwirt (Gustav Hagemeister), 2 Maurer, 1 Kätner, 1 Kleinrentner.

 

Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok