Der „Gumbinner Heimatbrief" ist die Publikation der Kreisgemeinschaft Gumbinnen e.V. und erscheint zweimal im Jahr.
 

Bereits im Dezember 1963 erschien die erste Ausgabe. Von Ausgabe zu Ausgabe wuchs der Umfang und mit der Ausgabe 2/2000 - Nr. 97 wurden auch farbige Seiten abgedruckt.

Jede Ausgabe enthält Beiträge verschiedener Verfasser zu Themen über die Geschichte der Stadt, des Kreises und des Regierungsbezirks Gumbinnen, zu kulturellen Ereignissen, privaten Erlebnissen, Erzählungen und zu wichtigen Persönlichkeiten aus der Zeit bis zur Flucht im Januar 1945. Ferner berichtet er zu Vorgängen und Ereignissen im heutigen Gusev und Umgebung sowie aus dem Bereich Kaliningrad. Die jeweiligen Ausgaben enthalten zudem sehr viel Bildmaterial.

Schließlich unterrichtet der Gumbinner Heimatbrief über die Arbeit der Kreisgemeinschaft Gumbinnen und dem Arbeitskreis "Ostpreußisch Platt".


Die Kreisgemeinschaft Gumbinnen e.V. finanziert den Gumbinner Heimatbrief sowie ihre gesamte kulturelle Arbeit, auch die im heutigen Gusev, durch Spenden ihrer Mitglieder und Unterstützer.


Der Fortbestand des Gumbinner Heimatbriefes hängt ausschließlich von Ihren Spenden ab. Unser Spendenkonto erfahren Sie über den Gumbinner Heimatbrief oder über die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes. Für Spenden ab 200,00 € können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden, sofern Sie diese für das Finanzamt benötigen. Für Spenden unter 200,00 € genügt dem Finanzamt der Nachweis der Überweisung auf dem Kontoauszug. Selbstverständlich kann auf Wunsch auch dafür eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.

Landsleute, die noch nicht als Mitglied eingetragen sind, melden Sie sich bitte bei Lm Klaus Stephan [E-Mail] an. Dann erhalten Sie zukünftig auch den "Gumbinner Heimatbrief" regelmäßig und verpassen nichts Wichtiges oder Interessantes mehr. Als Landsleute gelten auch die Nachfahren, die nicht mehr in der Heimat geboren wurden.

  Wir benötigen für die weiteren Ausgaben des Gumbinner Heimatbriefes unbedingt Ihre Spenden!
Überweisen Sie bitte weiterhin oder auch erstmals Ihre Spende auf das Dittchenkonto der Kreisgemeinschaft. Die Kontodaten stehen im Gumbinner Heimatbrief.


Die Umschlagseite des aktuellen Gumbinner Heimatbriefes sehen Sie unten. 
 

Redaktion: Horst Deutschmann              

Archiv Gumbinner Heimatbrief von 1946 bis 1963  

Archiv Gumbinner Heimatbrief ab 1963 bis 1/2000

Archiv Gumbinner Heimatbrief ab 2/2000 bis heute