Ehrenreich, Johann Eberhard Ludwig, geb. 1722 in Frankfurt a. M., gest.  08.01.1803 in Gumbinnen, studierte Chemie, Naturkunde und Medizin, gründete 1758 bei Stockholm eine große Fayencefabrik, von der er sich aber schon 1766 zurückzog. In Stralsund erbaute er eine neue, die bei Explosion des Pulverturms zerstört wurde; so machte er 1775 in Königsberg zum dritten Male den Versuch, ein solches Unter­nehmen zu betreiben. Doch 1787 brach auch dieses zusammen. Seine Erzeugnisse bil­den noch heute beliebte Schaustücke in deutschen Museen. Über die letzten Lebens­jahre des beweglichen, etwas abenteuerlichen Mannes weiß man nur, dass er nach Gumbinnen verschlagen wurde und dort im 80. Lebensjahre verstarb.


[zurück]